Hilfe bei Computerproblemen und Online-Kriminalität

Wer wollte nicht schon mal den Computer zum Fußball umfunktionieren oder ihn kurzerhand aus dem Fenster werfen? Allzu oft machen Hard- und Software nicht das, was der Mensch will. Die Netzwerkverbindung baut sich einfach nicht auf, der Drucker verweigert die Arbeit oder der Bildschirm bleibt beim Hochfahren gleich komplett schwarz: Bei derartigen IT-Problemen ist der Laie mit seinem Latein rasch am Ende. Im Büro kann man jetzt noch den Administrator um Hilfe bitten, daheim jedoch ist man mit dem PC-Crash auf sich alleine gestellt. Doch es gibt Abhilfe: Schnelle Unterstützung bei Problemen mit der Technik sowie bei Online-Kriminalität versprechen neuartige Versicherungsangebote.

Schnelle Unterstützung per Telefon

Egal ob Virus, Software-Absturz oder WLAN-Panne: Wenn die Technik streikt, ist schnelle Hilfe gefragt. Wer sich den Weg zum Spezialisten sparen möchte, hat nun eine bequeme Alternative, die Diagnose und Unterstützung per Telefon. Beim IT-Schutzbrief „Dr. Cloud“ der RheinLand Versicherungen etwa stehen rund um die Uhr erfahrene IT-Experten zur Verfügung, die sich telefonisch, per E-Mail oder per Chat um die Lösung des Problems kümmern. Wenn notwendig und erwünscht, kann sich der Fachmann sogar über eine Fernwartung (sogenannte Remote-Sitzung) mit dem Computer oder Smartphone des Verbrauchers verbinden und auf diese Weise direkt versuchen, die Prozesse wieder in Gang zu setzen. Der Service ist für alle gängigen Betriebssysteme von Computern und Smartphone verfügbar. Zudem erhält der Verbraucher Unterstützung bei der Sicherung von privaten Daten, die nicht verloren gehen dürfen.

Online-Kriminalität, Cyber-Mobbing und die Folgen

Auch die wachsenden Risiken, die sich mit Online-Kriminalität und Cyber-Mobbing verbinden, werden abgedeckt: Der IT-Schutzbrief leistet Ersatz für Verluste bei Online-Einkäufen und -Verkäufen bis zu 3.000 Euro sowie bei einem Identitätsmissbrauch im Internet (bis 10.000 Euro). Darüber hinaus gibt es fachkundige Unterstützung vor Cyber-Mobbing – ein Problem, das auch immer mehr Kinder und Jugendliche betrifft. Mehr Informationen zu dem Angebot gibt es unter www.drcloud.de. Die Leistungen des neuartigen IT-Schutzbriefs gelten neben dem Versicherten für alle Familienangehörige (Eltern, Ehepartner, Lebensgefährte, minderjährige Kinder), die im selben Haushalt leben. Kundenfreundlich und transparent: Die Laufzeit des Schutzbriefes endet automatisch nach zwölf Monaten ab Kaufdatum, ohne dass eine separate Kündigung notwendig wäre. Auf Wunsch kann der Schutzbrief ein weiteres Jahr verlängert werden.

Internet Tipp: Die Experten von Affilimedia GmbH helfen bei allen Fragen im Bereich Entwicklung und Datenbanken. Aktuelle Drucker Tipps und Handy Tarife und Informationen in den neuen Portalen.

Textquelle von – Der Bildschirm bleibt schwarz oder der Drucker druckt nicht: Bei PC-Problemen ist der Laie bald mit seinem Latein am Ende. Schnelle Hilfe bietet ein spezieller IT-Schutzbrief. Von djd und den RheinLand Versicherungen, mit Bildern von AM und PB.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.